freie wähler HARSDORF e.V.


Direkt zum Seiteninhalt

Wanderbroschüre

Die schönsten Strecken rund um Harsdorf

WANDERBROSCHÜRE Die Freien Wähler stellten das neue Werk vor, das ab sofort erhältlich ist. Professor Dr. Zöller referierte über das Trebgasttal.

Harsdorf - Brechend voll war das Dorfwirtshaus "Zur Tanne", als die Freien Wähler ihre neue Wanderbroschüre "Um Harsdorf herum" vorstellten und Professor Dr. Ludwig Zöller von der Universität Bayreuth einen Vortrag zum Thema "Das Trebgasttal an der Nahtstelle Europas" hielt. Die Broschüre, die von Thomas Limmer vorgestellt wurde und Vorschläge mit den schönsten Strecken rund um die Gemeinde enthält, kann ab sofort beim FW-Ortsverband erworben werden.
FW-Vorsitzender Hermann Hofmann verwies auf eine Studie, derzufolge es jeden Sonntag am Frühstückstisch eine Frage gibt: "Was unternehmen wir heute?" Eine Antwort darauf gibt nun die neue Wanderbroschüre. Hofmann: "Unsere schöne Heimat ist nicht nur durch Bäume, Pflanzen, Ortschaften und Menschen geprägt, sondern auch und vor allem durch die geschichtliche Entwicklung."
"Merkwürdige Konstellation"
Wie das Trebgasttal entstanden ist, darüber referierte Professor Dr. Ludwig Zöller. Der in Harsdorf beheimatete Wissenschaftler stellte unter anderem fest, dass es sich um eine auffallend breite Talung handelt, die das Talsystem Roter Main/Warme Steinach im Süden mit dem Tal des Weißen Mains im Norden verbinde, dem aber ein entsprechender Fluss fehle. Das Quellgebiet des relativ unscheinbaren Trebgastbaches sei vom südlich angrenzenden Rotmain-/Steinachsystem durch eine Talwasserscheide getrennt. Dr. Zöller: "Diese merkwürdige Konstellation ist das Ergebnis einer verwickelten Flusslauf-Verlegung und das jüngste Glied in der langen und bis heute nicht restlos geklärten Geschichte der Flusslauf-Verlegungen in Franken. Die jüngste Verlegung des Rotmain-Steinach-Systems habe nach heutiger Kenntnis erst im Spätglazial der letzten Eiszeit stattgefunden, wodurch der Torso des Trebgasttals trocken fiel und schließlich einen lokalen Abfluss ausbildete.
Die jüngsten Untersuchungen im Trebgasttal wurden vom Lehrstuhl Geomorphologie der Universität Bayreuth, dem Professor Dr. Zöller angehört, durchgeführt und sind noch im Gange.
Mit kleinen Aufmerksamkeiten bedankte sich Hermann Hofmann beim Referenten sowie bei Thomas Limmer und Ulli Puchta, die die Hauptarbeit bei der Erstellung der Wanderbroschüre hatten.
Rei.



Weitere Informationen zur Wanderbröschüre folgen.

Homepage | Vorstandschaft | Im Gemeinderat | Wir über uns | Termine | Unsere Gemeinde | Wanderbroschüre | Kommunalwahl 2014 | Kommunalwahl 2008 | Nützliche Links | Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü